BITTE NICHT KLICKEN



Letzte Änderung: Freitag, 17. Februar 2017

 

Hamburger Jugendmeisterschaften 2017
Praktischer Wettbewerb der Köche -

Siegerin und Hamburger Jugendmeisterin 2017 ist Sophia Grupe


Jasmine Meis (Landhaus Flottbek)       Sophia Grupe (Küchenfreunde oHG)     Daniel Rittwerger (Hotel Louis C. Jacob)

15. Februar 2017 - Heute ist es soweit, acht Teilnehmer kochen sich zum Hamburger Jugendmeister 2017. „Für uns immer wieder eine großartige Sache", berichtet Ulrich Schäfermeyer über die Hamburger Jugendmeisterschaften. „Heute kochen acht junge Nachwuchsköche um den Titel zum Hamburger Jugendmeister. Unser Wettbewerbstag ist ein Tag voller Herausforderungen, harter Arbeit und natürlich auch viel Spaß".

Der Wettbewerbstag hat es in sich. Für Sie haben wir einen kurzen Abriss des Wettbewerbstags zusammengestellt:

6.00 Uhr morgens - mitten in der Nacht
Einsatz von Ulrich Schäfermeyer (Jugendwart des Kochklubs Gastronom Hamburg e. V. ) und seiner engagierten Koch-Jury bestehend aus

Sophia Birlem (Jugendwartin Kochklub Gastronom Hamburg e. V.)
Andreas Ball (Jugendwart Kochklub Gastronom Hamburg e. V.)
Werner Bartmann (Mitglied Kochklub Gastronom Hamburg e. V.)
Frank Kapfermann (Jugendwart Kochklub Gastronom Hamburg e. V.)
Michael Mittelberger (Vorsitzender Kochklub Gastronom Hamburg e. V.)
Petrus Numeijer und
Peter Weise (Helm AG)

Die Koch-Jury trifft die letzten Vorbereitungen - Die Kocharbeitsplätze werden für die Wettbewerbsteilnehmer vorbereitet und u. a. die Komponenten des Pflichtwarenkorbs auf die einzelnen Kochstationen verteilt.

7.00 Uhr - Briefing der Wettbewerbsteilnehmer
Mit den acht Teilnehmern

 

Edith Gorny (Barcelo Hotel Hamburg)
Eric Gosch (Sofitel Hamburg Alter Wall)
Sophia Grupe (Küchenfreunde oHG)
Bernd Klöpper (EDEKA Hamburg)
Lukas Marx (Kempinski Hotel Atlantic Hamburg)
Jasmine Meis (Landhaus Flottbek)
Jörn Plambeck (Lindner Park-Hotel Hagenbeck)
Daniel Rittwerger (Hotel Louis C. Jacob)
sowie als Reserve-Kandidat Gunnar Hansen (Vlet Speicherstadt)

beginnt das Briefing über den heutigen Wettbewerb. Jetzt steht die Koch-Jury für Fragen zur Verfügung. Nach den ersten aufmunternden Worten und der Zuteilung der Küchenarbeitsplätze geht es für die Wettbewerbsteilnehmer in die Küche und daran, sich ihre Arbeitsplätze optimal einzurichten und sich die für sie bestellten Lebensmittel zusammenzustellen.

8.00 Uhr - Beginn des Koch-Wettbewerbs
Um 8.00 Uhr beginnen die Wertungen der Jury. Für unsere Teilnehmer heißt es nun, bis 13.00 Uhr ihre Fingerfood-Spezialitäten und ihr Menü für drei Personen zu kochen. Der Warenkorb ist ihnen seit einer Woche bekannt. Für sie gilt es, in Ihre Kreationen die folgenden Pflichtkomponenten einzuarbeiten:

Fingerfood
Weinbergschnecken, Appenzeller, Kalbsbries
Vorspeise
Wolfsbarsch, Kirschtomaten und Chicorée
Hauptgang
Kaninchenrücken,. Kaninchenkeule, Topinambur und Cranberries
Dessert
weiße Grapefruits und Frischkäse

"Für diese Arbeitsaufträge haben sie bis 13.00 Uhr Zeit", erklärt Ulrich Schäfermeyer. "Dabei stehen sie unter dem wachsamen Auge unserer Jury. Wir beurteilen alles, was auch in einer Abschlussprüfung vor der Handelskammer Hamburg geprüft wird. Dazu zählt auch der Umgang mit den Lebensmittel, Arbeitsschutzvorschriften und Hygiene. Elementar für die Wettbewerbsteilnehmer ist ihr Zeitmanagement. Sonst kommen sie ganz schön ins Schwitzen, bis ihr Menü steht".
Michael Mittelberger ergänzt: "Heute gewinnen unsere Wettbewerbsteilnehmer jede Menge Erfahrung, die sie optimal auf die praktische Prüfung vorbereitet. Das ist eine wichtige Vorbereitung für sie persönlich und kommt auch den Ausbildungsunternehmen zu gute. Mit der Teilnahme an einem Berufswettbewerb wie diesem können Auszubildende zielgerichtet motiviert und zu Höchstleistungen angespornt werden."

13.00 Uhr - Anrichten der Fingerfood-Spezialitäten
Für unsere Wettbewerbsteilnehmer ist die Zeit des Kochens vorbei, und weiter geht es mit dem Anrichten Ihrer Fingerfood-Spezialitäten und der Präsentation ihrer zubereiteten Speisen. Die zubereiteten Speisen warten auf die Beurteilung durch unsere Koch-Jury.

14.00 Uhr - Einsatz der Jury
Während es für die Wettbewerbsteilnehmer daran geht, den Kocharbeitsplatz und die Küche aufzuräumen, werden nun die liebevoll hergerichteten Kreationen begutachtet und verkostet. Jedes Mitglied der Kochjury bewertet jedes einzelne Gericht nach Aussehen, Geschmack und Konsistenz. Am Schluss werden die Beurteilungen zusammengefasst und ausgewertet. "Wenn die Auswertung jetzt fertig ist, weiß ich, wer Hamburger Jugendmeister 2017 wird", sagt Ulrich Schäfermeyer mit einem jugendlichen Lächeln.

Ulrich Schäfermeyer  Peter Weise  Sophia Birlem Petrus Numeijer Andreas Ball Werner Bartmann Frank Kapfermann 

15.00 Uhr - Das Ergebnis steht fest
... aber psst, ist ja noch geheim. Das Ergebnis wird auf der anschließenden Siegerehrung präsentiert und darf die Gäste gerne überraschen.

16.00 Uhr - Siegerehrung der Hamburger Jugendmeisterschaften 2017
Im Restaurant der G-11 beginnt die Siegerehrung der Hamburger Jugendmeisterschaften 2017. Die geladenen Gäste haben beim Empfang die Möglichkeit, die von unseren Teilnehmern zubereiteten Fingerfood-Spezialitäten zu probieren. Robert Panz moderiert die Siegerehrung. Geehrt werden alle sechs gastronomischen Ausbildungsberufe, die heute im Wettbewerb der Hamburger Jugendmeisterschaften 2017 stehen. Gemeinsam mit den Stiftungen - für Köche ist die Walter und Margarete Müller Stiftung mit im Boot - werden die Ehrungen durchgeführt.

17.00 Uhr - der Hamburger Jugendmeister der Köche steht fest
Endlich! Jetzt sind alle Hamburger Jugendmeister 2017 verkündet und geehrt worden. Von unseren acht Teilnehmern in der Kategorie Köche haben sich

Sophia Grupe (Küchenfreunde oHG) mit dem 1. Platz
Daniel Rittwerger (Hotel Louis C. Jacob) mit dem 2. Platz und
Jasmine Meis (Landhaus Flottbek) mit dem 3. Platz

platziert.
Herzlichen Glückwunsch! Das habt ihr gut gemacht.

Hamburger JM 2017

Hamburger JM 2017 (Fotoalbum)

Text: Silke Schellhorn

Fotos: Ulrich Schäfermeyer, Michael Mittelberger

Über den Kochklub Gastronom Hamburg e. V.
Der Kochklub Gastronom Hamburg e. V. ist der Berufsverband der Köche mit mehr als 500 Mitgliedern - vom Koch-Auszubildenden, über Fachlehrer der Staatlichen Gewerbeschule für Gastronomie und Ernährung bis hin zu den Hamburger Küchendirektoren.
Als Regionalverband im Verband der Köche in Deutschland (VKD) widmet sich der Kochklub Gastronom Hamburg e. V. in erster Linie der Nachwuchsförderung und führt eine Reihe eigener Kochwettbewerbe durch. Darüber hinaus entsendet der Kochklub Gastronom Hamburg e. V. Hamburger Auszubildende zu deutschlandweiten und internationalen Koch-Wettbewerben. Hinzukommen eigene, warenkundliche Exkursionen für den Branchennachwuchs.
Weiterhin engagieren sich die ehrenamtlich agierenden Mitglieder des Kochklubs Gastronom Hamburg e. V. u. a. in Gremien der Handelskammer Hamburg und als Dozenten an dem einmal pro Jahr in Hamburg stattfindenden Küchenmeister-Vorbereitungskurs.

Über die Hamburger Jugendmeisterschaften 2017:
Die Hamburger Jugendmeisterschaften werden einmal pro Jahr unter der Federführung Karrierewerkstatt  e. V., einer Initiative des  DEHOGA Hamburg e. V., durchgeführt. Der Kochklub Gastronom Hamburg e. V. und die Staatliche Gewerbeschule für Gastronomie und Ernährung sind daneben die beiden weiteren Träger dieses traditionellen Wettbewerbs. Teilnehmen können Auszubildende aller gastronomischer Ausbildungsberufe, wenn sie mindestens das 1. Ausbildungsjahr absolviert haben. Für die Teilnahme an den Hamburger Jugendmeisterschaften wird eine Anmeldegebühr erhoben.
Der Kochklub Gastronom Hamburg e. V. organisiert und führt den Wettbewerb der Köche durch. Der theoretische Wettbewerb ermöglicht den acht besten Koch-Auszubildenden, sich für den praktischen Wettbewerb und somit die Endausscheidung zu qualifizieren. Die Teilnehmer des praktischen Wettbewerbs erhalten eine Woche vor Beginn des praktischen Wettbewerbs einen Warenkorb mit Pflichtkomponenten zur Vorbereitung ihres Menüs des Fingerfoods für den Empfang zur Siegerehrung.






Angehängte DateienHamburger JM 2017 (Fotoalbum)