BITTE NICHT KLICKEN



Letzte Änderung: Sonntag, 22. Februar 2015

Bericht 2014

Hamburger Jugendmeisterschaften 2014
Nele von Prondzinski aus dem Le Méridien Hamburg ist Hamburger Jugendmeisterin der Köche


Die Siegerehrung der Hamburger Jugendmeisterschaften 2014 am 7. April 2014 wurde mit Spannung erwartet:

Nachdem sich die Koch-Auszubildenden

   Felix Alexander Kleemann, Johnson & Johnson Medical GmbH

   Lukas Cohrs, Best Western plus Hotel Böttcherhof

    Nele von Prondzinski, Le Méridien Hamburg

    Brenda Lee Beckmann, KHH Süllberg

   Niklas Fröhlich, Gastronomie Pütter im Anglo-German Club

   Hella Eggers, Hotel Louis C. Jacob

   Finn Wendt Best Western plus Hotel Böttcherhof

   Dirk Jungclaus, Radisson Hotel Hamburg Airport
und die Auszubildenden der anderen gastgewerblichen Berufe in Hamburg am 19. Februar 2014 dem praktischen Wettbewerb und somit der Endausscheidung der Hamburger Jugendmeisterschaften gestellt hatten, sind schon einige Wochen ins Land gezogen. Doch heute, am 7. April 2014, fand im wunderschönen Hotel Louis C. Jacob an der Elbchaussee endlich die Siegerehrung der Hamburger Jugendmeisterschaften 2014 für unsere Nachwuchs-Kochprofis statt.
Ulrich Schäfermeyer, Jugendwart des Kochklubs Gastronom Hamburg e. V., hat diesen Wettbewerb tatkräftig begleitet und persönlich betreut. "Für unsere Nachwuchs-Profis ging es darum, aus einem anspruchsvollen Warenkorb ein perfektes, viergängiges Menü herzustellen," führt Ulrich Schäfermeyer aus. "Hochwertige Lebensmittel sind natürlich eine besondere Herausforderung, weil sie damit nicht jeden Tag kochen können. Ein weiterer Stressfaktor war, dass der Warenkorb sehr kurzfristig bekannt gegeben wurde, sodass hier Flexibilität und Professionalität unter praxisähnlichen Bedingungen gefragt waren".
Die Jury hatte die nicht wirklich leichte Aufgabe, zwischen den talentierten Koch-Auszubildenden den Hamburger Jugendmeister 2014 zu finden. Um so ein wichtiges Ergebnis objektiv zu errechnen, hat die gesamte Prüfer-Mannschaft u. a. Lebensmittelverwertung, Hygiene und natürlich das gesamte Menü - mit allen Facetten von der Idee bis hin zur Realisierung - berücksichtigt. "Es war keine leichte Entscheidung. Schließlich sind alle acht jungen Köche für uns Gewinner, nachdem sie bereits den theoretischen Parcours gemeistert haben", berichtet Michael Mittelberger, Vorsitzender des Kochklubs Gastronom Hamburg e. V. "Sich einem solchen Koch-Wettbewerb zu stellen, ist zudem eine hervorragende Vorbereitung auf die praktische Abschlussprüfung. Besonders wichtig ist die Erfahrung, sich die zur Verfügung stehende Zeit richtig und effizient einzuteilen".
Robert Panz, Schulleiter der Staatlichen Gewerbeschule für Gastronomie und Ernährung, moderierte die Siegerehrung der Hamburger Jugendmeisterschaften 2014 und gab die Gewinner des Koch-Wettbewerbes bekannt:
1. Platz                 Nele von Prondzinski, Le Méridien Hamburg
2. Platz                 Brenda Lee Beckmann, KHH Süllberg
3. Platz                 Lukas Cohrs, Best Western plus Hotel Böttcherhof
                 
Die Sieger der Hamburger Jugendmeisterschaften 2014 erhielten jeweils ein Preisgeld von der Walter und Margarete Müller-Stiftung.
Nele von Prondzinskiaus dem Le Méridien Hamburg setzte sich souverän durch.
Wir gratulieren herzlich unseren frisch gekürten Hamburger Jugendmeistern und wünschen ihnen weiterhin viele Inspirationen für ihren Beruf!    Herzlichen Glückwunsch!
Text: Silke Schellhorn


Bericht vom 3. Februar 2014
Hamburger Jugendmeisterschaften
Traditionsreicher Wettbewerb aller gastronomischen Ausbildungsberufe

 
 Dirk Jungclaus, Radisson Hotel Hamburg Airport 
          Felix Alexander Kleemann, Johnson & Johnson Medical GmbH
                                   Brenda Lee Beckmann, KHH Süllberg Nele von Prondzinski, Le Méridien Hamburg
                                                   Hella Eggers, Hotel Louis C. Jacob 
                                                                                       Finn Wendt Best Western plus Hotel Böttcherhof
                                                                                                                 Lukas Cohrs, Best Western plus Hotel Böttcherhof     
                                                                                                                          Niklas Fröhlich, Gastronomie Pütter im Anglo-German Club
Die Hamburger Jugendmeisterschaften sind ein traditionsreicher Wettbewerb junger Nachwuchskräfte der gastronomischen Ausbildungsberufe, ursprünglich konzipiert für die drei klassischen Ausbildungsberufe Köche, Hotel- und Restaurantfachleute. Dieser Wettbewerb ist zunächst ein regionaler Wettbewerb auf Landesebene - mit der Option, im Herbst jeweils einen Repräsentanten dieser drei klassischen Ausbildungsberufe zu einer deutschlandweiten Veranstaltung, nämlich den Deutschen Jugendmeisterschaften, zu entsenden. Später wurde ein ähnliches Wettbewerbskonzept für Fachleute für Systemgastronomie entwickelt: die Systemer qualifizieren sich für eine "Wild Card", um sich deutschlandweit auf der ANUGA in Düsseldorf zu messen.
In Hamburg haben daher die Träger der Hamburger Jugendmeisterschaften - maßgeblich unter ihnen der Kochklub Gastronom Hamburg e. V. - alle gastronomischen Ausbildungsberufe in die Hamburger Jugendmeisterschaften integriert, also ganz selbstverständlich auch die Ausbildungsberufe der Fachkräfte im Gastgewerbe und Hotelkaufleute, für die es bedauerlicherweise keinen bundesweiten Wettbewerb gibt.
Am 03.Februar 2014 hatten alle Auszubildenden des Hamburger Gastgewerbes die Möglichkeit, sich über den theoretischen Wettbewerb für den praktischen Wettbewerb und somit die Endausscheidung zu qualifizieren. Der Kochklub Gastronom Hamburg e. V. zeichnet sich unter Federführung des Jugendwartes Ulrich Schäfermeyer für den Wettbewerb der Köche verantwortlich. 2014 haben sich insgesamt 28 Koch-Auszubildende bei den Hamburger Jugendmeisterschaften angemeldet. Nur die acht punktbesten Teilnehmer des theoretischen Wettbewerbs für Köche kommen weiter und zeigen während des praktischen Wettbewerbs am Mittwoch, 19. Februar 2014, unter Zeitdruck ihre Professionalität. Die acht in der Theorie stärksten Nachwuchsköche zeigen dann, wie sie innovativ mit hochwertigen Lebensmitteln umgehen und diese kreativ einsetzen können.

Nur wenige Tage vor dem praktischen Wettbewerb erhalten sie den hochwertigen Warenkorb. Die Nachwuchsköche haben damit die Herausforderung erhalten, sich auf den praktischen Wettbewerb vorzubereiten. Vor Beginn des praktischen Wettbewerbs müssen sie aus diesem Warenkorb ein Bankett-Menü in vier Gängen für acht reale Gäste zaubern und ihr individuelles Menü geschrieben haben.

 
                                                                                                       Nele von Prondzinski, Le Méridien Hamburg stellt sich bei den Gästen vor

 In diesem Jahr enthält der Warenkorb:
 
 

   für die Vorspeise: Miesmuscheln und Riesengarnelen

   für die Suppe: Steckrübe und Hähnchenbrust

   für das Hauptgericht: Rinderfilet und Champignons

   für das Dessert: Birne und Mohn

Jede Pflichtkomponente des Warenkorbs stellt somit eine anspruchsvolle Aufgabe dar.

Wir freuen uns sehr, die folgenden acht Koch-Auszubildenden vorstellen zu dürfen, die sich für die diesjährigen Hamburger Jugendmeisterschaften qualifizieren konnten und Gelegenheit haben werden, souverän ihre Kreativität unter Beweis zu stellen. Es sind:

   Felix Alexander Kleemann, Johnson & Johnson Medical GmbH

   Lukas Cohrs, Best Western plus Hotel Böttcherhof

    Nele von Prondzinski, Le Méridien Hamburg

    Brenda Lee Beckmann, KHH Süllberg

   Niklas Fröhlich, Gastronomie Pütter im Anglo-German Club

   Hella Eggers, Hotel Louis C. Jacob

   Finn Wendt       Best Western plus Hotel Böttcherhof

   Dirk Jungclaus, Radisson Hotel Hamburg Airport

Als Reserve-TeilnehmerInnen konnten sich Finn Wendt (Best Western plus Hotel Böttcherhof) und Valentin Meuschelböck (Gastronomie Pütter im Anglo-German Club )nominieren.

Der Kochklub Gastronom Hamburg e. V. wünscht unseren am Start befindlichen Nachwuchs-Kochkünstlern einen schönen und spannenden praktischen Wettbewerb. Zeigt, was Ihr könnt und was Ihr gelernt habt. Wir freuen uns auf Eure kulinarischen Inspirationen!

Die Sieger der Hamburger Jugendmeisterschaften werden am 26.03.2014 auf der separat durchgeführten Siegerehrung gekürt. Bis dahin drücken wir unseren TeilnehmerInnen die Daumen und fiebern mit ihnen. Dies gilt selbstverständlich auch für die TeilnehmerInnen aller anderen gastronomischen Ausbildungsberufe. Der Kochklub Gastronom Hamburg e. V. wünscht allen TeilnehmerInnen viel Erfolg und natürlich auch Spaß bei diesem Wettbewerb.

Text: Silke Schellhorn

 Kochklub Gastronom. 

Hamburger JM 2014

Hamburger JM 2014 (Fotoalbum)

Angehängte DateienHamburger JM 2014 (Fotoalbum)