BITTE NICHT KLICKEN



Letzte Änderung: Mittwoch, 13. November 2019

 

Hamburg, im November 2019

Unser Sieger der 59. Goldenen Bratpfanne steht fest:


Lewe Clausen aus dem Restaurant Brook sichert sich bei dem ältesten Kochwettbewerb in Deutschland den 1. Platz.
Ihm folgen auf dem 2. Platz Conrad Buhtz aus dem Grand Elysée Hamburg und auf Platz 3 Ayleen Schröder, die im „Störtebeker“ in der Elbphilharmonie zur Köchin ausgebildet wird. Zu gewinnen gab es für die Sieger eine Bratpfanne, ein Messer für ihr Messerset und ein Fachbuch.

Fotos folgen:

Lewe Clausen, Conrad Buhtz und Ayleen Schröder  haben sich gemeinsam mit Sonja Burdenwick (Holiday Inn Hamburg – City Nord), Sven Höhne (Hotel Europäischer Hof Hamburg), Dennis Holst (Mövenpick Hotel Hamburg), Stephanie Pirk (Rolling Taste GmbH) und Robert Stamer (Hotel Louis C. Jacob) einem anspruchsvollen und modernen Kochwettbewerb gestellt, der am 6. November 2019 gemeinsam vom Handelshof Hamburg, vom Kochklub Gastronom und der Beruflichen Schule 03 in den Räumen des Pavillons in der Angerstraße 4 durchgeführt wurde. Eingeladen wurden 48 Gäste, darunter als Ehrengäste das Team, das Hamburg bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2019 in Bonn/Königswinter vertreten hat, zusammen mit ihrem Teambegleiter Jens Bartholomäus sowie den Trainern Annerose Lillge und Tim Kownatzki. Für sie ist es ein neues Erlebnis, einen Kochwettbewerb aus der Perspektive des Gastes kennenzulernen.

„Für unsere Teilnehmer war dieser Wettbewerb sehr lehrreich. Durch die Teilnahme können sie gefestigt in die Prüfung gehen, weil sie heute in fünf Stunden aus einem ihnen unbekannten Warenkorb ein Menü selbst entworfen und hergestellt haben. Mit allem, was dazu gehört: Kreativität, Inspiration, aber auch Zeitdruck und die Sicherheit, auf bereits Erlerntes zurückzugreifen“, berichtet Frank Kapfermann, 1. Jugendwart des Kochklubs Gastronom Hamburg e. V. bei der Siegerehrung. „In diesem Jahr haben wir zum 1. Mal erlebt, wie kollegial all unsere Teilnehmer im Wettbewerb miteinander umgegangen sind. Sie haben sich von Anfang an gegenseitig unterstützt. Bereits nach der Verkündung des Warenkorbs kam es in der Küche zu einem konstruktiven Fachgespräch, indem sie ihre Vorstellungen und Ideen, welche Speisen aus den Lebensmitteln des Warenkorbs entstehen könnten, ausgetauscht wurden. Das hat die Mitglieder unserer Kochjurys und mich verblüfft und motiviert.“

Apropos Warenkorb – darin befanden sich die vom Handelshof Hamburg zur Verfügung gestellten Lebensmittel für das Menü, die es galt, professionell zu verarbeiten und in Szene zu setzen. Für die Suppe sollten Wachteleier und Shiitake verarbeitet werden. Im Hauptgang musste Hirschrücken, Rehkeule, Rosenkohl, Schwarzwurzeln und Süßkartoffeln verwendet werden. Den Abschluss durfte ein selbst zusammengestelltes Dessert aus Orange, Lebkuchengewürz und dunkler Schokolade bilden.

„Der Handelshof Hamburg unterstützt gerne die Goldene Bratpfanne, um dem Branchennachwuchs mit unseren Produkten zu unterstützen und zu fördern“, sagt Jörn Sörensen. „Für uns ist es eine große Freude zu sehen, wie kreativ die jungen Köche sind und was sie aus den von uns zur Verfügung gestellten Lebensmitteln zaubern“.

Die Teilnehmer der 59. Goldenen Bratpfanne haben sich über ein Vorkochen am Vortag für die Teilnahme qualifiziert. Dort bestand ihre Aufgabe, ein Tellergericht mit den Lebensmittelkomponenten Entenbrust, Süßkartoffeln und Spitzkohl herzustellen.

„Für uns ist es ein glücklicher Umstand, dass bei der diesjährigen Goldenen Bratpfanne das erste Mal auch die neuen Auszubildenden an unserer Schule mit einbezogen werden konnten. Für das Catering beim Gästeempfang war die Klasse von Michael Werner mit angehenden Konditoren verantwortlich“ berichtet Michael Mittelberger, 1. Vorsitzender des Kochklubs Gastronom bei der Begrüßung. Er bedankt sich für die Unterstützung von Michael Werner und seiner Klasse. Sein Dank gilt auch der Berufsschulklasse von Frau Scheibe, die ihre angehenden Hotelfachleute für den Service einsetzte. „Für Euch ist dies eine großartige Prüfungsvorbereitung. Danke für Eure Hilfe“.

Die geladenen Gäste haben sich bei der 59. Goldenen Bratpfanne sehr gut unterhalten und wohlgefühlt. „Ich bin heute wirklich sehr beeindruckt, vor allem von unserem Menü an Tisch 7“, drückt Tjark Röhrs seine Begeisterung aus. Auch für Gert Christen, der schon sehr viele Kochwettbewerbe um die Goldene Bratpfanne miterlebt hat, war es sehr gut. Als alter Hase hat er für den Nachwuchs einen praktischen Tipp parat: „Wärmt Eure Teller an. Das gibt Euch Zeit fürs Anrichten und die Speisen kommen warm beim Gast an“.

Der Kochklub Gastronom Hamburg e. V. gratuliert allen Teilnehmern und bedankt sich bei allen, die die 59. Goldene Bratpfanne möglich gemacht haben, allen voran bei Jörn Sörensen vom Handelshof Hamburg und Carmen Szkolaja, der neuen Direktorin der Beruflichen Schule 03.

 Text: Silke Schellhorn

Fotos: M.Mittelberger

TagsGoldene BratpfanneClaudius WölmsJugendkochwettbewerb50 JahreJubiläum