BITTE NICHT KLICKEN



Letzte Änderung: Donnerstag, 10. November 2016

55. Goldene Bratpfanne

 Nadine Köpfle  vom OTTO Kochwerk   ist die Siegerin der Goldenen Bratpfanne                                                                                       

                        Die Sieger:          Lisa Mierau              Nadine Köpfle           Bruno Klinkosch

                                                         Atlantic Hotel Hamburg          OTTO Kochwerk                 Louis C. Jacob 

         Frank Kapfermann    Silke Lange                  Jens Lück       Uli Schäfermeyer       Peter jaeneke

                             Kochklub        Handelshof Harburg                AMT Gastroguss                Kochklub                            Kochklub


Siegerin des ältesten deutschen Kochwettbewerbs ist Nadine Köpfle, Auszubildende bei Kochwerk powered by Otto
Hamburg, 12. November 2015. Der Kochklub Gastronom Hamburg e. V. hat gemeinsam mit dem Handelshof Hamburg und AMT in diesem Jahr den ältesten Kochwettbewerb "Die Goldene Bratpfanne" neu aufgelegt und einmal mehr modern inszeniert.
Es waren 42 junge Koch-Auszubildende, die sich für die Teilnahme an der Goldenen Bratpfanne angemeldet und gerne in dem Kochwettbewerb "Die Goldene Bratpfanne" gezeigt hätten, was sie können und wie sie ein dreigängiges Menü in kurzer Zeit auf die Beine stellen. Allerdings konnten nur acht Teilnehmer in dem Wettbewerb stehen. Nach zwei Tagen im Vorfeld des Wettbewerbs konnten sich insgesamt acht TeilnehmerInnen für den Wettbewerb an Deutschlands ältestem Kochwettbewerb qualifizieren. Am 11. November 2015 ging es für unsere acht TeilnehmerInnen und Nachwuchsköche
Patrick Schröder, Park Hyatt Hamburg
Lisa Mierau, Atlantic Hotel Hamburg
Nadine Wecker, Meridian Spa
Nadine Köpfle, Kochwerk powered by Otto
Bruno Klinkosch, Louis C. Jacob
Thomas Madejewski, M&M Warburg
André Maurice Herden, Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten
Katalin Petersen, Bullerei

darum, ein hochwertiges, dreigängiges Menü zu kochen. "Es ist sehr erfreulich, wie beliebt dieser Kochwettbewerb immer wieder ist", berichtet Ulrich Schäfermeyer, Jugendwart des Kochklubs Gastronom Hamburg e. V. "Die Goldene Bratpfanne ist besonders für Koch-Auszubildende des 2. und 3. Ausbildungsjahres geeignet. Er ist anspruchsvoll und praxisnah. Innerhalb von 5 Stunden haben unsere Nachwuchsköche die Gelegenheit, aus dem vorgegebenen Warenkorb mit Pflichtkomponenten ein dreigängiges Menü zu erstellen.

                     55. „Goldene Bratpfanne 2015“         

Jeder Teilnehmer kocht ein Menü für 8 Personen:

Suppe:

Maispoularde / Kräuterseitlinge
 

***

Hauptgang:  

Lammhüfte / Schwarzwurzeln

 

***

Dessert:

Orange / Joghurt

Folgende Lebensmittel stehen zur Verfügung:

Petersilie (kraus, glatt)

 

Kartoffeln

Himbeeren / Erdbeeren TK

Kerbel

Paprika, bunt

(festkochend / mehlig)

 

Mayoran

Sellerie

Knoblauch

Rosinen

Minze
Rosmarin

Wurzeln
Spitzkohl

Zwiebeln
Schalotten

Honig
Pinienkerne

Schnittlauch

Brechbohnen

 

Kuvertüre (zartbitter, Vollmilch)

 

Rosenkohl
Tomaten

Birne
Preiselbeeren

Mandeln
Pistazien

 

Zucchini grün

Zitronen

 

Kalbsnochen

Champignons, weiß
Champignons, rose

Limetten

Molkereiprodukte
Eier

Schweinenetz
Speck, durchwachsen Speck, fett

Kirschtomaten
Morcheln, getr.

Erdbeeren
Ingwer

Wan Tan Blätter
Toast
Brötchen, altbacken

 

Zum Warenkorb zählen auch Nährmittel, die standardmäßig in einer Küche vorhanden sind,
z.B. Salz, Zucker, Stärke, Reis, Alkoholika, Fette, Gewürze, Gelatine,...............
Infos:
(6 Gästeteller, 1 Juryteller, 1 Schauteller)
In diesem Jahr waren dies Maispoularde und Kräuterseitlinge für die Suppe, Lammhüfte und Schwarzwurzeln für den Hauptgang sowie Orange und Joghurt für das Dessert".

"Mit diesen Pfannen könnt Ihr auch kochen", kündigt Michael Mittelberger, Vorsitzender des Kochklubs Gastronom Hamburg e. V. die Siegerehrung der 55. Goldenen Bratpfanne zusammen mit Frau Lange vom Handelshof Hamburg an. Es wurde spannend, als Ulrich Schäfermeyer die Siegerehrung durchführte. ... und unsere Sieger der 55. Goldenen Bratpfanne sind:
3. Platz: Bruno Klinkosch, Louis C. Jacob
2. Platz: Lisa Mierau, Kempinski Atlantic Hotel Hamburg
1. Platz: Nadine Köpfle, Kochwerk powered by Otto
Nadine Köpfle überzeugte die Kochjury mit ihrem Menü
Suppe:
Kraftbrühe von der Maispoularde, Kräuterseitlingsraviolo, Sellerie und Petersilienöl
Hauptgang:
Zweimal Lamm, gebraten und als Ragout, Preiselbeersauce, Schwarzwurzel-Rosenkohl-Gemüse, Kartoffelknödel
Dessert:
Joghurtmoussetörtchen mit Orangenschaum und Portwein, Himbeersorbet
Der Kochklub Gastronom Hamburg e. V. gratuliert den Siegern der 55. Goldenen Bratpfanne sehr herzlich zu der erfolgreichen Teilnahme an diesem wunderschönen Kochwettbewerb!
Parallel zu dem Koch-Wettbewerb um die 55. Goldene Bratpfanne wurde der Service-Wettbewerb "Die 20. Goldene Flambierpfanne" durchgeführt, den

Nicole Bosselmann, Novotel Hamburg Alster (1. Platz der Hotelfachleute)
Jana Wegel, Novotel Hamburg Alster (2. Platz der Hotelfachleute)
Melina Hufnage, Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten (3. Platz der Hotelfachleute)
sowie

Verena Schmidt, Steigenberger Hotel Hamburg (1. Platz der Restaurantfachleute)
                                                                                          Tina Pettkus (2. Platz der Restaurantfachleute)
                                                                                                                                      Sarah Dittrich (3. Platz der Restaurantfachleute)
gewonnen haben.
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und vor allem an die Sieger dieser beiden festlichen Wettbewerbe!
Sponsoren des Wettbwerbs der 55. Goldenen Bratpfanne
Für die aktive Unterstützung bei der Durchführung des Wettbewerbs "Die Goldene Bratpfanne 2015" bedankt sich der Kochklub Gastronom Hamburg e. V. herzlich bei dem Handelshof Hamburg, vertreten durch Frau Lange, der Firma AMT für das Sponsoring der goldenen Bratpfannen und der Firma Dick für das Sponsoring der Siegerprämien, Messer der Serie red spirit mit der Gravur "55. Goldene Bratpfanne".

Goldene Bratpfanne 2015

  
 
                   

 Text: Silke Schellhorn
Fotos: M.Mittelberger