BITTE NICHT KLICKEN



Letzte Änderung: Dienstag, 21. Dezember 2010

Leitsätze zur Kochausbildung:

„Wo Koch draufsteht – muss auch Koch drin sein“

Zehn Forderungen zur Qualitätssicherung in der Köcheausbildung

1. Verantwortungsbewusstsein für sich, den Beruf und die Gäste entwickeln

  • Esskultur
  • Gastorientierung
  • Gesundheitsbewusstsein

    2. Qualitätsbewusstsein schulen

    • Berufliches Handeln
    • Lebensmittel
    • Zubereitungsprozesse

      3. Persönlichkeitsentwicklung fördern

      • Berufsethos
      • Tugenden des Kochs
      • menschliche Werte

        4. Menschlichen, respektvollen Umgang vollziehen  

        • Loyalität
        • Teamgeist
        • Fairness

          5. Ausbildungspläne einhalten 

          • Transparenz
          • Vollständigkeit
          • Qualität

            6. Ausbildung im dualen System umsetzen

            • aktive Kooperation
            • gemeinsame Verantwortung
            • kontinuierliche Weiterentwicklung

              8. Ausbildungsvoraussetzungen gewährleisten

              • persönliche Eignung
              • geeignete Betriebe
              • geschulter Ausbilder

                8. Prüfungen und Abschlüsse kontinuierlich begleiten

                • Lernstandsgespräche
                • Prüfungsvorbereitung
                • Berufswettkämpfe

                  9. Wirtschaftliches Handeln erlernen und fördern

                  • Kostenbewusstsein
                  • Zielorientierung
                  • Ressourcennutzung

                    10. Ausbildung muss für die Sicherung der Zukunft sorgen

                    • Nutzbarkeit des Gelernten
                    • Freude am Beruf
                    • Lebenslanges Lernen
                      Ergebnis:   Köche / Köchinnen können kochen

                      Verband der Köche Deutschlands e.V.
                      Fachausschuss Berufliche Aus- und Weiterbildung, Prüfungswesen  (FA BAP)